Rezept Rehragout

Das Wurzelwerk und das Fleisch anbraten Mit Rotwein aufgießen und köcheln lassen Das Rehragout mit Sauerrahm und Mehl binden Das fertig angerichtete Rehragout

Zutaten für 4 Portionen

Fleisch & Gemüse schneiden
60 dag Rehkeule 2 Karotten 1/4 Sellerie 1 Peterwurzen 1 Zwiebel
Braten
50 ml Öl Öl Gemüse
Aufgießen & Würzen
1/4 L Wasser 1/4 L Rotwein 2 EL Tomatenmark 1 EL Preiselbeerkompott 1 Lorbeerblatt 5 Pfefferkörner 5 Pimentkörner Salzen
Sauce binden
100 ml Sauerrahm 2 EL Mehl etwas Wasser
Rehragout anrichten
25 dag Champignons Champignons

Zubereitung von Rehragout

Fleisch & Gemüse schneiden

60 dag Rehkeule (Rehschlegel) in kleine Stücke schneiden. 1/4  Sellerie, 2  Karotten und 1  Peterwurzen in kleine Würfel (ca. 5 mm) schneiden. 1  Zwiebel fein hacken.

Braten

Das Fleisch in 50 ml Öl rundherum scharf anbraten, aus dem Öl herausnehmen und beiseite stellen. Im verbliebenen Öl den Speck und den Zwiebel braten, das restliche Gemüse dazugeben und kurz mitrösten.

Aufgießen & Würzen

2 EL Tomatenmark und 1 EL Preiselbeerkompott zum Gemüse geben, einrühren und kurz mitrösten. Mit 1/4 L Wasser und 1/4 L Rotwein aufgießen. 1  Lorbeerblatt, 5  Pfefferkörner und 5  Pimentkörner in einem Teesieb in das Ragout legen. Salzen und das Rehragout zwei Stunden zugedeckt auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Sauce binden

Die Gewürze herausnehmen und verwerfen. Aus 100 ml Sauerrahm, 2 EL Mehl und etwas Wasser mit einem Schneebesen ein "Gmachtl" anrühren. Das Rehragout einmal aufkochen lassen und das Gmachtl zügig einrühren. Dann das Rehragout nur mehr erwärmen, es sollte nicht mehr kochen.

Rehragout anrichten

25 dag Champignons vierteln und in 50 ml Öl scharf rundherum braten. Das Rehragout mit Semmelknödeln, Rotkraut und Champignons anrichten.

Mengen umrechnen

Inhaltsstoffe pro Portion Rehragout

16 g Eiweiß, 16 g Kohlenhydrate, 48 g Fett = 630 kcal (2.600 kJ)

26% der Zutaten haben in KW 21 Saison.

Bewertungen

 
Bisher 5 Bewertungen  ∅4.60

Weitere Informationen

Erstellt von .

Eingeordnet in: Hauptspeisen, Wildrezepte

4 Fotos zum Rezept Rehragout

  • Das Wurzelwerk und das Fleisch anbraten Foto 1: Das Wurzelwerk und das Fleisch anbraten
  • Mit Rotwein aufgießen und köcheln lassen Foto 2: Mit Rotwein aufgießen und köcheln lassen
  • Das Rehragout mit Sauerrahm und Mehl binden Foto 3: Das Rehragout mit Sauerrahm und Mehl binden
  • Das fertig angerichtete Rehragout Foto 4: Das fertig angerichtete Rehragout