Rezept Erdäpfelpuffer (4 Portionen)
 
Bisher 8 Bewertungen  ∅3.50

Zutaten für 4 Portionen Erdäpfelpuffer

Erdäpfelmasse
1 kg Erdapfel, 4 Eier, Muskatnuss, Salz und 2 Zehen Knoblauch
Erdäpfelpuffer braten
6 EL Öl

Zubereitung von Erdäpfelpuffer

Erdäpfelmasse

1 kg Erdapfel mit einer Erdäpfelreibe oder feiner Küchenreibe fein reiben. Gut ausdrücken und die Flüssigkeit verwerfen. 4 Eier dazu mischen und 2 Zehen Knoblauch dazu pressen. Mit Salz und Muskatnuss würzen.

Erdäpfelpuffer braten

In einer Pfanne 6 EL Öl erhitzen. Einige Häufchen von der Erdäpfelmasse hineingeben und zusammendrücken auf etwa 5 mm Dicke. Auf der ersten Seite goldbraun anbraten, wenden und fertigbraten.

Mengen umrechnen

Inhaltsstoffe pro Portion Erdäpfelpuffer

12 g Eiweiß, 38 g KH, 20 g Fett = 410 kcal (1.700 kJ)

80% der Zutaten haben in KW Saison.

Eingeordnet in: Hauptspeisen, Vegetarische Hauptspeisen, Hauptspeisen ohne Milch


Werbung

Infos über Erdäpfelpuffer

Was kann man zusammen mit Erdäpfelpuffer essen?

Der Erdäpfelpuffer ist wahrscheinlich eines der vielseitigsten Gerichte. Je nach persönlichen Vorlieben, Tageszeit und Saison gibt es unzählige schmackhafte Varianten. Weit verbreitet ist der Erdäpfelpuffer mit Apfelmus, oder einfach mit frischem Sauerrahm oder Joghurtsauce mit frischen Kräutern. Auch andere Obströster wie aus Zwetschken eignen sich hervorragend für den Erdäpfelpuffer. Er kann auch als Beilage zu Fisch- und Fleischgerichten gegessen werden oder mit Käse im Ofen überbacken werden - z.B. mit Camembert und anschließender Preiselbeergarnitur. Sehr gut schmeckt auch ein frischer saisonaler Salat zum Erdäpfelpuffer.

Varianten Erdäpfelpuffer

Als Variante kann der Teig des Erdäpfelpuffers mit Speckwürfel, Knoblauch und Zwiebel angerührt werden, wodurch sich eine besonders deftige Variante ergibt. Das leichte Gegenteil dazu ist der Erdäpfelpuffer mit Kürbis, wo ein Teil der Kartoffelmasse durch geriebenen Kürbis - z.B. Butternuss oder Hokkaido - ersetzt wird. Dies ist auch mit Karotten möglich.

Veganer Erdäpfelpuffer

Vegan kann der Erdäpfelpuffer auch ohne Ei hergestellt werden - damit sinkt jedoch die biologische Wertigkeit.

Biologische Wertigkeit der Erdäpfelpuffer

Die Kombination von Ei und Kartoffel verfügt über eine besonders hohe biologische Wertigkeit - das bedeutet die Verwertbarkeit im Körper beim Proteinstoffwechsel. Das Ei allein gilt als so genannter Referenzwert: Es bekommt den hohen Wert 100. Es ist jedoch möglich, eine biologische Wertigkeit von über 100 zu erzielen, indem mehrere Lebensmittel kombiniert werden, die sich durch ihre unterschiedliche Aminosäurestruktur ergänzen. Dies ist z.B. bei einer Kombination von Kartoffeln und Ei der Fall. Bei einer Mischung von etwa 60:40 erreicht diese Kombination eine biologische Wertigkeit von etwa 137.

Sonstiges zum Rezept Erdäpfelpuffer

Alle Fotos zum Rezept Erdäpfelpuffer findest du zum Vergrößern und zum Teilen auch auf flickr.com im Set Erdäpfelpuffer.

Zutaten für 4 Portionen Erdäpfelpuffer

Erdäpfelmasse
1 kg Erdapfel, 4 Eier, Muskatnuss, Salz und 2 Zehen Knoblauch
Erdäpfelpuffer braten
6 EL Öl

5 Fotos zum Rezept Erdäpfelpuffer

  • Die Masse für die Erdäpfelpuffer: Geriebene Erdäpfel und z.b. auch Karotten Foto 1: Die Masse für die Erdäpfelpuffer: Geriebene Erdäpfel und z.b. auch Karotten
  • Die Erdäpfelpuffer auf der ersten Seite braten Foto 2: Die Erdäpfelpuffer auf der ersten Seite braten
  • Booking.com
  • Die Erdäpfelpuffer auch auf der zweiten Seite braten Foto 3: Die Erdäpfelpuffer auch auf der zweiten Seite braten
  • Die Erdäpfelpuffer im Backrohr fertig garen lassen Foto 4: Die Erdäpfelpuffer im Backrohr fertig garen lassen
  • Erdäpfelpuffer mit Kräutersauce und Salat Foto 5: Erdäpfelpuffer mit Kräutersauce und Salat