Rezept Kürbiscremesuppe (4 Portionen)
 
Bisher 4 Bewertungen  ∅4.75

Zutaten für 4 Portionen Kürbiscremesuppe

Kürbis & Zwiebel
1 Kürbis und 1 Zwiebel
Braten
4 EL Öl
Kochen
750 ml Wasser, 100 ml Schlagobers und Salz
Servieren
Schlagobers und Kürbiskernöl

Zubereitung von Kürbiscremesuppe

Kürbis & Zwiebel

1 Kürbis waschen, halbieren und die Kerne entfernen. Der Kürbis sollte 500g / Stück wiegen, am besten einen Hokkadiokürbis verwenden. Die Kürbishälften grob würfeln. 1 Zwiebel grob würfeln.

Braten

4 EL Öl in einem Topf erhitzen. Die Kürbiswürfel und die gehackten Zwiebeln darin einige Minuten braten.

Kochen

Die Kürbissuppe mit 750 ml Wasser aufgießen. 15 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Mit Salz würzen. Mit einem Mixstab fein pürieren. Die Kürbiscremesuppe mit 100 ml Schlagobers verfeinern.

Servieren

Die Kürbiscremesuppe mit Kürbiskernöl oder Schlagobers garniert anrichten.

Mengen umrechnen

Inhaltsstoffe pro Portion Kürbiscremesuppe

2 g Eiweiß, 7 g KH, 19 g Fett = 220 kcal (900 kJ)

79% der Zutaten haben in KW Saison.

Eingeordnet in: Suppen-Rezepte, Rezepte für gebundene Suppen


Werbung

Infos über Kürbiscremesuppe

Kürbissuppe bzw. Kürbiscremesuppe wird traditionell überall dort gegessen, wo Kürbis geerntet wird. So haben sich auch die verschiedenen Rezepte entwickelt: Mit Karotten und Kartoffeln als einfache, etwas süßliche Variante, mit Garnelen als mediterrane Variante, mit Kokosmilch statt Schlagobers als vegane Sonderform. Auch bei den Gewürzen kann variiert werden, z.B. harmonieren auch Muskatnuss oder Chili hervorragend mit der Kürbiscremesuppe.

So haben sich auch Starköche der Kürbissuppe angenommen, wie Jamie Oliver (mit Salbei, Staudensellerie und Parmesan) oder Alfons Schuhbeck (mit Curry, Zimt, Ingwer und Vanille) und ihre eigenen Varianten entwickelt.

Welche Suppe zum Aufgießen der Kürbiscremesuppe verwenden?

Zum Aufgießen der Kürbiscremesuppe kann jede Suppe verwendet werden. Um eine vegetarische Kürbiscremesuppe zu erhalten einfach eine Gemüsebrühe verwenden (als Ersatz Wasser mit Suppenpulver). Oder selbst eine klare Gemüsesuppe zubereiten. Alle die lieber eine kräftigere Zucchinicremesuppe möchten, können eine Fleischsuppe (z.B. Hühnersuppe oder Rindssuppe) verwenden.

Kürbisarten

Der vorgeschlagene Hokkaidokürbis ist eine kleine Form des Riesenkürbis und stammt aus Japan und zeichnet sich durch eine besonders weiche Schale aus, die auch mitgekocht werden kann. Durch sein nussiges Aroma gibt er der Kürbiscremesuppe eine besonders kräftigen Charakter, die rotorange Farbe verleiht ihr eine herrliche Optik.

Eine gute Alternative ist der Birnenkürbis, auch Butternuss genannt. Er ist etwas heller in der Farbe, nicht ganz so aromatisch und lässt sich leicht verarbeiten, da das Kerngehäuse sehr klein ist und sich nur im Bereich des "Bauchs" befindet. Der oft lange "Hals" kann für die Kürbiscremesuppe besonders leicht geschält und zerkleinert werden.

Zur steirischen Kürbiscremesuppe eigenen sich sehr gut Sorten mit hellem bis grünlichen Fleisch, die mit dem am Schluss hinzugefügten Kürbiskernöl farblich schön harmonieren.

Sonstiges zum Rezept Kürbiscremesuppe

Alle Fotos zum Rezept Kürbiscremesuppe findest du zum Vergrößern und zum Teilen auch auf flickr.com im Set Kürbiscremesuppe.

Zutaten für 4 Portionen Kürbiscremesuppe

Kürbis & Zwiebel
1 Kürbis und 1 Zwiebel
Braten
4 EL Öl
Kochen
750 ml Wasser, 100 ml Schlagobers und Salz
Servieren
Schlagobers und Kürbiskernöl

5 Fotos zum Rezept Kürbiscremesuppe

  • Kürbis und Zwiebel in Öl braten Foto 1: Kürbis und Zwiebel in Öl braten
  • Mit Wasser ablöschen und 15 Minuten kochen Foto 2: Mit Wasser ablöschen und 15 Minuten kochen
  • Booking.com
  • Die Kürbiscremesuppe pürieren Foto 3: Die Kürbiscremesuppe pürieren
  • Die Kürbiscremesuppe mit Schlagobers verfeinern Foto 4: Die Kürbiscremesuppe mit Schlagobers verfeinern
  • Die fertige Kürbiscremesuppe Foto 5: Die fertige Kürbiscremesuppe