Rezept Zucchinicremesuppe (4 Teller)
 
Bisher 2 Bewertungen  ∅5.00

Zutaten für 4 Teller Zucchinicremesuppe

Braten
1 Zucchini, 1 Zwiebel, 3 EL Öl und etwas Mehl
Kochen
1 L Wasser, 100 ml Schlagobers, Pfeffer und Salz
Servieren
Croutons und Schnittlauch

Zubereitung von Zucchinicremesuppe

Braten

1 Zucchini und 1 Zwiebel grob Würfeln und in 3 EL Öl anschwitzen. Mit etwas Mehl stauben und das Mehl kurz mitrösten.

Kochen

Mit 1 L Wasser aufgießen und mit Salz und Pfeffer würzen. 20 Minuten köcheln lassen. Mit einem Mixstab pürieren und mit 100 ml Schlagobers verfeinern.

Servieren

Die Suppe mit Schnittlauch und Croutons bestreuen.

Mengen umrechnen

Inhaltsstoffe pro Teller Zucchinicremesuppe

2 g Eiweiß, 5 g KH, 17 g Fett = 200 kcal (800 kJ)

23% der Zutaten haben in KW Saison.

Eingeordnet in: Suppen-Rezepte, Rezepte für gebundene Suppen


Werbung

Infos über Zucchinicremesuppe

Zucchini - eine italienische Spezialität

Die Zucchini gehören zur Familie der Kürbisse und stammen ursprünglich aus Europa - wie der Name vermuten lässt, wurden sie in Italien in der Renaissancezeit erstmals im großen Stil in der Küche verwendet. Es gibt verschiedenen Sorten, auch in anderen Farben wie z.B. gelb. Erntezeit ist Juni bis Oktober, auch die große Blüte kann verarbeitet werden. Am besten ist es, regionale Zucchini zu verwenden, die in der Erntezeit frisch auf den Tisch kommen.

Zucchinicremesuppe - viele Varianten möglich

Da Zucchini wenig Eigengeschmack haben, können Sie mit vielfältigen Additiven je nach Vorliebe kombiniert werden. So schmeckt die Zucchinicremesuppe auch mit zusätzlichem Knoblauch hervorragend: Klein gewürfelt mit den Zwiebeln mitrösten oder als "scharfe" Variante erst kurz vor dem Servieren mit der Knoblauchpresse hinzufügen. Sehr gut harmonieren auch etwas Muskatnuss oder grüner Pfeffer.

Zucchinicremesuppe - vegan und basisch

Zucchini sind sehr kalorienarm und leicht verdaulich, wie alle Kürbisgemüse basisch und bieten einen sehr guten Ausgleich in unserer eher Säure-dominierten Küche. Der Anteil an Nährstoffen ist dabei beachtlich, vor allem an Kalium für den Zellstoffwechsel, Kalzium für die Knochen, Phosphor für die Blutregulation - auch die Vitamine A und C sind reichlich vorhanden. Die Zucchinicremesuppe kann auch einfach vegan zubereitet werden, indem der Schlagobers durch Sojasahne oder Sojamilch ersetzt wird.

Kalorien hängen vom Sahneanteil ab

Da die Zucchini selbst viel Wasser und wenig Kalorien enthalten, schlagen bei der fertigen Suppe vor allem die Schlagobers-Kalorien in Form von Fett (2/3 Kalorienanteil) zu Buche. Wer hier reduzieren möchte, muss nur die Menge des Schlagobers entsprechend verringern.

Mit Kartoffeln, Brot oder Toast auch als Hauptspeise geeignet

Ein ähnlicher Effekt auf die Verteilung der Gesamtkalorien im Sinne eines niedrigeren Fettgehaltes ergibt sich, wenn die Zucchinicremesuppe mit Kartoffeln oder z.B. frischem Weißbrot oder knusprigem Toast ergänzt wird - gleichzeitig entsteht so eine leichte, kleine Hauptmahlzeit, die mittags nicht müde macht und uns fit in den Nachmittag starten lässt.

Welche Suppe zum Aufgießen der Zucchinicremesuppe?

Zum Aufgießen der Zucchinicremesuppe kann jede Suppe oder als Ersatz Wasser mit Suppenpulver verwendet werden. Um eine vegetarische Zucchinicremesuppe zu erhalten einfach eine Gemüsebrühe verwenden, oder selbst eine klare Gemüsesuppe zubereiten. Alle die lieber eine kräftigere Zucchinicremesuppe möchten, sollten eine Fleischsuppe (z.B. Hühnersuppe oder Rindssuppe) verwenden.

Zutaten für 4 Teller Zucchinicremesuppe

Braten
1 Zucchini, 1 Zwiebel, 3 EL Öl und etwas Mehl
Kochen
1 L Wasser, 100 ml Schlagobers, Pfeffer und Salz
Servieren
Croutons und Schnittlauch

1 Fotos zum Rezept Zucchinicremesuppe

  • Zucchinicremesuppe Foto 1: Zucchinicremesuppe