Rezept Gulaschsuppe

 
Bisher 11 Bewertungen  ∅3.64
Das kleingeschnittene Fleisch für die Gulaschsuppe Zwiebel und Fleisch für die Gulaschsuppe anbraten Die Gulaschsuppe kochen. Während der letzten Kochphase Erdäpfel und Würstel mitkochen Die fertige Gulaschsuppe

Zutaten für 8 Portionen

Vorbereitungen
3 Zwiebeln 30 dag Wadschinken
Braten
4 EL Butterschmalz
Würzen
1.5 L Wasser 30 g Paprikapulver 1 EL Essig
Kochen
30 dag Erdäpfel 3 Frankfurter Salz Pfeffer Majoran

Werbung

Zubereitung von Gulaschsuppe

Vorbereitungen

30 dag Wadschinken (=durchzogenes Rindsgulaschfleisch) in kleine Würfel schneiden. Das Fett und die Sehnen am besten ganz lassen und erst nach dem Kochen verwerfen. 3  Zwiebeln in feine Streifen schneiden.

Braten

4 EL Butterschmalz in einem Topf erhitzen. Die Zwiebeln darin glasig anschwitzen. Das Fleisch dazugeben und mitbraten.

Würzen

Den Topf von der Platte nehmen. 30 g Paprikapulver und 1 EL Essig dazu geben und gut einrühren. Mit 1.5 L Wasser aufgießen.

Kochen

Die Gulaschsuppe 2 Stunden kochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen. 30 dag Erdäpfel in Würfel schneiden. 3  Frankfurter in Scheiben schneiden. Die Erdäpfel und die Würstel dazugeben und die Gulaschsuppe weitere 30 Minuten kochen.


Werbung

Mengen umrechnen

Inhaltsstoffe pro Portion Gulaschsuppe

7 g Eiweiß, 9 g Kohlenhydrate, 19 g Fett = 240 kcal (1.000 kJ)

26% der Zutaten haben in KW 21 Saison.

Eingeordnet in: Suppen-Rezepte, Hauptspeisen, Rezepte für gebundene Suppen, Gulaschrezepte

Infos über Gulaschsuppe

Gulaschsuppe

Die Gulaschsuppe hat sich im mitteleuropäischen Raum zu einer beliebten Vorspeise und Zwischenmahlzeit entwickelt. Sei es die wärmende, schnelle Mahlzeit auf der winterlichen Schihütte oder der mitternächtliche Imbiß beim Ball oder der Sylvesterparty. Durch ihren reichhaltigen Mineralstoffgehalt bei gleichzeitig wenigen Kalorien stellt sie schnell ein körperliches Wohlbefinden her, ohne Völlegefühl zu erzeugen – oder den etwas beleidigten Magen von der durchzechten Nacht unnötig zu belasten.

Herkunft der Gulaschsuppe

Wie das Gulasch kommt auch die Gulaschsuppe aus dem pannonischen Tiefland des heutigen Ungarn, wo der Name "Suppe mit Einlage" bedeutet. Traditionell wird sie in einem großen Kessel über offenem Feuer zubereitet und das Fleisch und die Zutaten der Gulaschsuppe werden in großen Stücken langsam gegart. Heute lassen sich auch kleinere Mengen mit entsprechender Zerkleinerung der Zutaten in kurzer Zeit zu einer fertigen Gulaschsuppe z.B. als schnelle Mittagsmahlzeit verkochen.

Rezepte für die Gulaschsuppe

Im Zuge der Verbreitung in Europa entstanden unzählige Rezepte der Gulaschsuppe, zu modernen Interpretationen der Gulaschsuppe tragen Kochstars wie Tim Mälzer und Johann Lafer bei. Kern der Gulaschsuppe sind immer Paprika, Zwiebel, Kümmel und Knoblauch, während es beim verwendeten Fleisch mehrere Varianten gibt, vom klassischen Rindfleisch bis hin zu verschiedenen regionalen Wurstsorten. Dazu können ergänzend fast alle Gemüsesorten eingearbeitet werden. Zum Andicken, falls gewünscht, kann z.B. eine rohe Kartoffel in die Suppe gerieben werden.

Kochzeit

Da die Gulaschsuppe eine lange Kochzeit benötigt, empfehle ich, die Gulaschsuppe schon am Vortag zu kochen und zum Verzehr nur mehr kurz aufzukochen. Durch das mehrmalige aufkochen gewinnt die Gulaschsuppe - wie jedes Gulasch - an Geschmack.

Alternativen zur Gulaschsuppe

Die Gulaschsuppe ist eine Abwandlung des klassischen Rindsgulasch. Sie enthält weniger Fleisch und mehr Flüssigkeit. Eine weitere Variante des Rindsgulasch ist das Erdäpfelgulasch, auch als Erdäpfelgulasch vegetarisch möglich.

Sonstiges zum Rezept Gulaschsuppe

Gulaschsuppe wird auch als Rindergulaschsuppe bezeichnet.

Werbung

5 Fotos zum Rezept Gulaschsuppe

  • Das kleingeschnittene Fleisch für die Gulaschsuppe Foto 1: Das kleingeschnittene Fleisch für die Gulaschsuppe
  • Zwiebel und Fleisch für die Gulaschsuppe anbraten Foto 2: Zwiebel und Fleisch für die Gulaschsuppe anbraten
  • Die Gulaschsuppe kochen. Foto 3: Die Gulaschsuppe kochen.
  • Während der letzten Kochphase Erdäpfel und Würstel mitkochen Foto 4: Während der letzten Kochphase Erdäpfel und Würstel mitkochen
  • Die fertige Gulaschsuppe Foto 5: Die fertige Gulaschsuppe

Werbung