Rezept Schwammerlsauce

 
Bisher 4 Bewertungen  ∅4.25
Die Schwammerl mit dem Zwiebel braten Eierschwammerl, die beliebtesten Schammerl für die Schwammerlsauce Die Schwammerlsauce mit Schlagobers verfeinert und mit Kräutern gewürzt. Die fertige Schwammerlsauce, angerichtet mit einem Semmelknödel

Zutaten für 6 Portionen

Vorbereitungen
80 dag Pilze 4 Zwiebel
Schwammerl braten
5 EL Butterschmalz
Sauce kochen
400 ml Wasser 200 ml Schlagobers 2 EL Mehl Pfeffer Salz
Kräuter
4 EL Liebstöckel 4 EL Petersilie 4 EL Schnittlauch

Zubereitung von Schwammerlsauce

Vorbereitungen

4  Zwiebeln fein Würfeln. 80 dag Pilze in 1cm große Würfel schneiden.

Schwammerl braten

5 EL Butterschmalz in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel scharf anbraten und goldbraun braten. Dann die hälfte der pilze hinzufügen und unter ständigem rühren weiterbraten. Wenn das meiste Wasser der pilze verdampft ist, den rest der pilze hinzufügen und fertigbraten.

Sauce kochen

Mit 2 EL Mehl stauben und kurz mitrösten. Mit 400 ml Wasser ablöschen. 200 ml Schlagobers hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Noch 15 Minuten schwach köcheln lassen.

Kräuter

4 EL Schnittlauch, 4 EL Petersilie und 4 EL Liebstöckel fein hacken. Kurz vor dem servieren dazugeben.


Werbung

Mengen umrechnen

Inhaltsstoffe pro Portion Schwammerlsauce

8 g Eiweiß, 14 g KH, 21 g Fett = 290 kcal (1.200 kJ)

25% der Zutaten haben in KW Saison.

Eingeordnet in: Hauptspeisen, Vegetarische Hauptspeisen, Schwammerlrezepte, Pilz- und Schwammerlrezepte

Infos über Schwammerlsauce

Welche Pilze für die Schwammerlsauce verwenden?

Für die Schwammerlsauce können so gut wie alle genießbaren Pilze verwendet werden: Steinpilze, Eierschwammerl, Maronenröhrlinge und viele mehr. Außerhalb der Schwammerlsaison sind Kulturpilze wie Champignons, Kräuterseitlinge und Austernseitlinge eine Alternative. Auch die das ganze Jahr erhältlichen getrockneten Steinpilze können gut zu Schwammerlsauce verarbeitet werden.

Beilagen zur Schwammerlsauce

Die klassische Beilage zur Schwammerlsauce sind Semmelknödel. Aber auch Reis, Erdäpfelkroketten oder gekochte Polenta eignen sich gut.

Lagern und Einfrieren von Schwammerlsauce

Oft wird befürchtet, dass Speisepilze während der Lagerung im Kühlschrank oder beim Einfrieren toxisch werden könnten. Ebenso wird vielfach angenommen, man könne Pilzgerichte am nächsten Tag nicht mehr aufwärmen - jedoch ist beides falsch: Speisepilze werden in Folge der Lagerung nicht giftig. Sie verderben wie jedes andere Lebensmittel bei zu langer Lagerung durch verschimmeln oder mikrobiologische Zersetzung. Deshalb kann man nach angemessener Zeit auch die Schwammerlsauce nach Aufbewahrung im Kühlschrank oder Gefrierschrank aufwärmen und genießen. Hinsichtlich der Lagerungszeit kann man bei Pilzen denselben Maßstab ansetzen wie bei Fleisch- oder Fischgerichten.

Pilze, die gesunde Alternative

Inzwischen sind bereits einige Ärzte auf die Möglichkeit der "Pilzmedizin" aufmerksam geworden. Vor allem Steinpilz und Pfifferling, Maronen, Birkenpilz, Perlpilz und Butterpilz verfügen über vielerlei gesundheitliche Vorzüge - aber auch die am weitesten verbreiteten und meistgegessenen Pilze, Champignons, Austernpilze oder Shiitake zählen zu den gesündesten Speisepilzen. Pilze sind sehr kalorienarm und enthalten andere Kohlenhydrate als Pflanzen: Statt Stärke das so genannte "Mannit", eine besonders für Diabetiker geeignete Zuckerart, die in Manna entdeckt wurde.

Durch ihren hohen Gehalt an Ballaststoffen regulieren Pilze die Verdauung und liefern vielfältige Mineralstoffe und Vitamine, sie normalisieren überhöhte Blutfettwerte, senken den Blutdruck, verhindern Entzündungen und sind hilfreich für die Heilung von Bronchitis und Muskelkrämpfen.

Werbung

4 Fotos zum Rezept Schwammerlsauce

  • Die Schwammerl mit dem Zwiebel braten Foto 1: Die Schwammerl mit dem Zwiebel braten
  • Eierschwammerl, die beliebtesten Schammerl für die Schwammerlsauce Foto 2: Eierschwammerl, die beliebtesten Schammerl für die Schwammerlsauce
  • Die Schwammerlsauce mit Schlagobers verfeinert und mit Kräutern gewürzt. Foto 3: Die Schwammerlsauce mit Schlagobers verfeinert und mit Kräutern gewürzt.
  • Die fertige Schwammerlsauce, angerichtet mit einem Semmelknödel Foto 4: Die fertige Schwammerlsauce, angerichtet mit einem Semmelknödel

Werbung